Fördertipp zum Kaffee

Die Fördermittellandschaft ist bunt: Ob EU-, Bundes oder Landesprogramme – ob Wettbewerbe oder Angebote von Stiftungen. Nur wer die Vielfalt und Möglichkeiten der Fördermittel kennt, kann sie nutzen!

Hier finden Sie daher jeden Mittwoch um 09.00 Uhr einen neuen „Fördertipp zum Kaffee“, der Ihnen ein Programm oder einen aktuellen Wettbewerb vorstellt. Damit wird schon der Morgenkaffee zur ersten Fortbildung!

Wenn Sie Rückfragen haben oder nähere Informationen möchten, dann melden Sie sich gerne bei mir.

Sie möchten automatisch benachrichtigt werden, wenn ein neuer Fördertipp online ist? Ich nehme Sie gerne in den Verteiler auf. Geben Sie mir einfach Ihre Mailadresse durch.

Cornelia Holthaus I Regionalmanagement ILEK Hufeisen I 05407.888-816 I Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  


Fördertipp zum Kaffee #70: 2. Aufruf: Förderung der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

titelbild foerdertipp

Mit dem Bundesprogramm Ladeinfrastruktur unterstützt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im zweiten Aufruf den Aufbau von 1.000 Schnellladestationen und den Aufbau von 12.000 Normalladestationen mit insgesamt 300 Mio. Euro. Die Förderung umfasst neben der Errichtung der Ladesäule auch den Netzanschluss und die Montage. Voraussetzung für die Förderung ist unter anderem, dass die Ladesäulen 24 Stunden täglich an 7 Tagen der Woche öffentlich zugänglich sind.

Zuwendungsfähige Ausgaben für Normal- und Schnellladepunkte sind zum Beispiel:

  • Ladesäule, angeschlagenes Kabel, Leistungselektronik, abgesetzte Leistungseinheiten, Kenn-zeichnung, Parkplatzmarkierung, Parkplatzsensoren, Anfahrschutz, Beleuchtung, Wetter-schutz, Tiefbau, Fundament, Installation und Inbetriebnahme, WLAN
  • Ausgaben für Aufrüstung und Ersatzbeschaffung bei zusätzlichem Mehrwert hinsichtlich der Steckerstandards, der Authentifizierung und der Ladeleistung

Zuwendungsfähige Ausgaben für den Netzanschluss sind zum Beispiel:

  • Netzanschluss, Ertüchtigung eines bestehenden Hausanschlusses, Umspannstation, Bau-kostenzuschuss, Pufferspeicher (gemäß den Anforderungen aus der Förderrichtlinie)
  • Ausgaben für Aufrüstung und Ersatzbeschaffung bei zusätzlichem Mehrwert

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #69: DFB und Mercedes-Benz Integrationspreis

titelbild foerdertipp

Deutschland ist die Heimat von Menschen mit vielen verschiedenen nationalen, religiösen und kulturellen Wurzeln. Diese Vielfalt macht auch den Fußball in Deutschland immer stärker – auf dem Platz, in den Vorständen, beim Ehrenamt. Die DFB-Nationalmannschaften sind ein Spiegelbild der gesellschaftlichen Vielfalt, die wiederum in vielen Amateurvereinen deutschlandweit längst gelebter Alltag ist.

Der Integrationspreis des DFB und von Mercedes-Benz prämiert daher vorbildliche Vereins-, Schul- und Projektarbeit. Vereine, Schulen und freie sowie kommunale Träger können sich mit Initiativen und Projekten bewerben, die sich nachhaltig für Vielfalt und Integration durch den Fußballsport engagieren, wie z.B.:

  • Förderung von sozialer und interkultureller Kompetenz durch Fußball
  • Aktive Gewinnung von Ehrenamtlichen verschiedener Herkunft, z. B. als Jugendtrainer/in oder Schiedsrichter/in
  • Kooperation und Vernetzung zwischen Schulen und Vereinen, sozialen Einrichtungen sowie Migrantenselbstorganisationen mit dem Ziel der Integration durch Fußball
  • Durchführung von Fußballturnieren oder interreligiösen bzw. interkulturellen Veranstaltungen zur Förderung der Integration
  • Mehrsprachige Trainings- und Freizeitangebote
  • Integrationsangebote für Asylbewerber/innen

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #68: Dorf ich bitten – Das trifft sich gut

titelbild foerdertipp

Die Arbeitsgemeinschaft Urlaub und Freizeit auf dem Lande e.V. hat sich das Ziel gesetzt, die dörfliche Lauben- und Freiraumkultur wiederzubeleben. Damit soll an alte Traditionen angeknüpft und neue Freiräume geschaffen werden. Unter dem Motto „Dorf ich bitten – Das trifft sich gut“ hat die Arbeitsgemeinschaft jetzt einen Ideenwettbewerb ausgerufen, der beispielgebende Projekte sammelt und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #67: Primus-Preis der Stiftung Bildung und Gesellschaft

titelbild foerdertipp

Um eine langfristige Verbesserung von Bildung zu schaffen, zeichnet die Stiftung Bildung und Gesellschaft monatlich eine zivilgesellschaftliche Initiative mit Vorbildcharakter im Bereich Bildung aus. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 € verbunden. Zusätzlich gibt es weitere Möglichkeiten, Preisgelder zu erhalten: Alle Monatsgewinner haben im Rahmen einer SMS-Abstimmung die Chance, zum mit 3.000 € dotierten „Primus des Jahres“ gewählt zu werden. Die Zweit- und Drittplatzierten des Sonderpreises erhalten jeweils 1.000 €.

Der Träger des „Primus des Jahres“ wird außerdem für den Deutschen Engagementpreis nominiert, bei dem ein Preisgeld in Höhe von 5.000 € winkt. Hier besteht auch die Chance auf den Publikums-preis, der mit einer Auszeichnung in Höhe von 10.000 € verbunden ist.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #66: J-Teams Sportjugend Niedersachsen

titelbild foerdertipp

J-TEAMs sind das Engagementformat der Sportjugend Niedersachsen für Jugendliche bis 27 Jahre, die sich im Sport einbringen und ihre Ideen umsetzen wollen: Sie bieten die Möglichkeit, eigene Projekt zu realisiere ohne für mehrere Jahre ein (Ehren-)Amt übernehmen zu müssen. Die J-TEAM-Mitglieder engagieren sich also, ohne gewählt oder berufen zu sein, auf freiwilliger Basis für einen Verein, einen Verband oder eine Sportjugend. Sie realisieren Projekte und setzen sportpolitische Impulse. Die J-TEAMs werden durch eine feste Ansprechperson (Vorstandsmitglied, Sportreferentin, Jugendwart, etc.) begleitet.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #65: Die schönsten Nachbarschaftsaktionen 2017

titelbild foerdertipp

Jetzt wird gute Nachbarschaft belohnt! Netzwerk Nachbarschaft ruft alle Nachbarn auf, sich mit ihren Gemeinschaftsaktionen für den Nachbar-Oskar zu bewerben: Begrünungsaktionen, Straßenfeste, Tauschbörsen, Spielplatz Aktionen, Patenschaften oder Mehrgenerationen-Initiativen – überall in Deutschland setzen sich Nachbarschaften für gegenseitige Hilfe im Wohnumfeld ein. Als Anerkennung für ihr Engagement veranstaltet das bundesweite Netzwerk Nachbarschaft alljährlich einen Wettbewerb für die originellsten und nachhaltigsten Aktionen.

In diesen Wettbewerbskategorien ist eine Bewerbung möglich:

  • Begrünungsaktionen, z.B. von Straßen und Vorgärten, gemeinschaftliche Hochbeete, etc.
  • Nachbarschaftsfeste, z.B. Motto-Partys, kulinarische Straßen-Tafeln, etc.
  • Teilen und Tauschen, z.B. Flohmarkt, RepairCafé, ein Nachbarschaftsbasar, etc.
  • Willkommensinitiativen, z.B. Willkommensinitiativen, Paten-Projekte, Hilfsdienste, etc.
  • Kulturveranstaltungen, z.B. Fassadengestaltung, Kleinkunst-Aktionen, etc.
  • Sport- und Bewegung, z.B. Radrennen, Fußball- oder Schachturniere, Spaziergeh-Treffs, etc.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #64: Ideeninitiative „Kulturelle Vielfalt mit Musik“

titelbild foerdertipp

Die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung sucht interessante, neue Projektideen, die das Miteinander von Kindern und Jugendlichen verschiedener kultureller Herkunft fördern. Unterstützt werden musisch orientierte Projekte, die die Integration von Kindern und Jugendlichen fokussieren, eine Art Initialzündung für mehr kulturell-integrative Projekte darstellen und Andere zum Nachahmen ermutigen.

 

Gesucht sind daher:

  • Praktische Beispiele mit Vorbildfunktion, wie Integration durch Musik (im weiteren Sinne) gelingen kann.
  • Projekte, die das Miteinander und Verständnis füreinander fördern und die Teilnehmer an möglichst allen Projektphasen aktiv beteiligen.
  • Neue Projektideen oder neue Projektbausteine, die inhaltlich oder hinsichtlich der Zielgruppe abzugrenzen sind.
  • Projekte mit einer Laufzeit von zunächst drei bis max. fünf Monaten

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #63: Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel

titelbild foerdertipp

Die digitale Transformation der Wirtschaft bringt einen grundlegenden Umbruch in der Arbeitswelt mit sich: beschleunigte Innovations- und Produktionszyklen und innovative Dienstleistungen verändern Wertschöpfungsprozesse und stellen ganz neue Anforderungen an die flexible Organisation von Arbeit. Um die Arbeitsqualität in Deutschland zu erhalten und auszubauen, gilt es, die Digitalisierung aktiv zu gestalten und die Potenziale des technologischen Wandels zu nutzen.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert daher Maßnahmen zur innovativen Gestaltung der Arbeitswelt 4.0. Förderfähig sind modellhafte Lern- und Experimentierräume, die sowohl

  • hochgradig innovative Lösungen für die Gestaltung der digitalen Arbeitswelt entwickeln und erproben,
  • auf betrieblicher Ebene unter Beteiligung der Mitarbeiter/innen stattfinden,
  • durch wissenschaftliche Einrichtungen (Institute, Hochschulen, Akademien, o.ä.) begleitet und evaluiert werden und
  • in einem oder mehreren der folgenden Themenfelder durchgeführt werden:
    • Führung, Partizipation und Arbeitsorganisation,
    • Chancengleichheit und Teilhabe,
    • Gesundheit, sichere, gesunde und motivierende Arbeitsgestaltung oder
    • Wissensmanagement, Betriebliche Bildung und Qualifizierung

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #62: „Viele schaffen mehr“ – Crowdfunding der Volksbank Georgsmarienhütte-Hagen-Bissendorf eG (GHB)

titelbild foerdertipp

„Viele schaffen mehr“ – dies ist das Motto der Crowdfunding-Initiative der Volksbank Georgsmarienhütte-Hagen-Bissendorf. Auf der bankeigenen Crowdfunding-Plattform können Vereine und gemeinnützige Einrichtungen ihre Projektideen präsentieren. Mit kleinen oder großen Beiträgen können Menschen aus der Region ihr Lieblingsprojekt unterstützen und so eine Umsetzung ermöglichen.

Durch „Viele schaffen mehr“ wurden insgesamt schon fast sechs Millionen Euro für Projekte in allen teilnehmenden Regionen gesammelt. So konnten bundesweit bereits rund 1.000 Projekte erfolgreich finanziert und umgesetzt werden.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #61: Videowettbewerb „Rock‘ dein Dorf“

titelbild foerdertipp

Das Dorfleben rockt – und das soll gezeigt werden: Im Rahmen des Videowettbewerbs „Rock‘ dein Dorf“ rufen der Bund der Deutschen Landjugend (BDL) e.V. und die deutsche Partyrock-Band Dorfrocker dazu auf, Landleben und Dorfgemeinschaft kreativ in Scene zu setzen.

Mitmachen können Dorfbewohner, Landjugendgruppen und ganze Dörfer noch bis zum 31. Oktober 2017 mit einem
Videobeitrag, der

Weiterlesen

Drucken