Fördertipp zum Kaffee

Die Fördermittellandschaft ist bunt: Ob EU-, Bundes oder Landesprogramme – ob Wettbewerbe oder Angebote von Stiftungen. Nur wer die Vielfalt und Möglichkeiten der Fördermittel kennt, kann sie nutzen!

Hier finden Sie daher jeden Mittwoch um 09.00 Uhr einen neuen „Fördertipp zum Kaffee“, der Ihnen ein Programm oder einen aktuellen Wettbewerb vorstellt. Damit wird schon der Morgenkaffee zur ersten Fortbildung!

Wenn Sie Rückfragen haben oder nähere Informationen möchten, dann melden Sie sich gerne bei mir.

Sie möchten automatisch benachrichtigt werden, wenn ein neuer Fördertipp online ist? Ich nehme Sie gerne in den Verteiler auf. Geben Sie mir einfach Ihre Mailadresse durch.

Cornelia Holthaus I Regionalmanagement ILEK Hufeisen I 05407.888-816 I Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  


Fördertipp zum Kaffee #95: Niedersachsenpreis für Bürgerengagement

titelbild foerdertipp

Der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement ist seit vielen Jahren ein Wettbewerb des Landes Niedersachsen, der VGH Versicherungen und der niedersächsischen Sparkassen. Diese erfolgreiche Kooperation wird auch in diesem Jahr wieder unter dem Motto „unbezahlbar und freiwillig" fortgeführt.

Millionen Menschen in Deutschland nehmen sich tagtäglich Zeit, um sich in den unterschiedlichsten Bereichen ehrenamtlich zu engagieren. Ziele des Wettbewerbs sind das freiwillige Engagement der Bürgerinnen und Bürger für das Gemeinwohl zu würdigen sowie das Ehrenamt vor Ort und im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu stärken.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #94: Zukunftsfond Ortskernentwicklung 4.0

titelbild foerdertipp

Ziel des Zukunftsfonds Ortkernentwicklung 4.0 ist die Stärkung der Innenstädte und Ortskerne. Mit den Förderanreizen sollen u.a. die Attraktivität der Stadt / Gemeinde im Wettbewerb um Einwohner und Einwohnerinnen sowie Wirtschaftskraft gestärkt, Geschäftsbesatz, Immobilien und öffentlicher Raum zukunftsfähig gemacht und Arbeitsplätze erhalten und geschaffen werden. Neue Kooperationen zwischen Kommune und Privaten sollen etabliert, neue Management-Strukturen geschaffen, aber auch ortsbildprägende Bausubstanz erhalten und die Versorgung von Jung und Alt gesichert werden.

Der Landkreis Osnabrück fördert daher investive und nicht-investive Online- und Offline-Maßnahmen: investive Maßnahmen in die „Hardware“, wie in Geschäfte, Immobilien und in den (halb-) öffentlichen Raum, nicht-investive Maßnahmen in die „Software“, wie z.B. die Erarbeitung des Masterplans Ortskern, die Durchführung von Schulungen, gemeinsame Werkstätten etc.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #93: Fonds Soziokultur – Der Jugend eine Chance

titelbild foerdertipp

Fonds Soziokultur unterstützt mit seinem Programm „Der Jugend eine Chance“ Projekte von Jugendlichen im Alter von 18 bis 25 Jahren. Gefördert werden kleine, experimentierfreudige Kulturprojekte wie z.B. Videoprojekte, Hip-Hop-Events oder Fotoausstellungen. Der Phantasie und Kreativität der Jugendlichen sind dabei keine Grenze gesetzt. Fonds Soziokultur will damit jungen Menschen die Möglichkeit geben, Projekte in eigener Verantwortung zu planen und zu realisieren und so eigene Erfahrungen zu sammeln - natürlich mit dem Ziel, sie langfristig für das Thema und das Engagement im Bereich Soziokultur zu begeistern.

Die Projekte der jungen Erwachsenen werden dabei mit bis zu 2.000 Euro gefördert. Dieses entspricht maximal 70% der Projektkosten. Die restlichen 30% müssen durch Partner und Unterstützer aufgebracht werden.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #92: ehrenWERT.-Programm 2018

titelbild foerdertipp

Die Klosterkammer Hannover fördert mit ihrem Schwerpunktprogramm ehrenWERT. die Qualifikation und das Engagement ehrenamtlich Aktiver.

Ob Leitungsaufgaben eines ehrenamtlichen Vereins oder die ehrenamtliche Betreuung Pflegebedürftiger: Ohne Qualifizierung sind diese Aufgaben von Ehrenamtlichen nur schwer zu meistern. Doch ohne Ehrenamtliche geht es nicht. Daher fördert die Klosterkammer gezielt Projekte und Qualifizierungsmaßnahmen von und für ehrenamtlich Tätige, die anderen mit Zeit, Know-How, Empathie, offenen Ohren und auch offenen Arme helfen – und das ist heute längst nicht mehr selbstverständlich.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #91: PENNY Förderkorb

titelbild foerdertipp

Mit dem „Förderkorb“ unterstützt das Einzelhandelsunternehmen PENNY lokales soziales Engagement.

Bewerben können sich gemeinnützige Organisationen, die zum Ziel haben, die Benachteiligung von Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu lindern, zu verbessern oder zu beenden und für die die Förderung von Kindern und Jugendlichen eine Herzensangelegenheit ist.

Förderschwerpunkte sind:

  • Abbau von Bildungsbenachteiligung durch außerschulische Bildungsangebote
  • Schaffung von Zugängen zu Sport und Kultur für benachteiligte Kinder und Jugendliche
  • gezielte Förderung der Ausbildungsreife junger Menschen mit erschwertem Zugang zum Arbeitsmarkt
  • Förderung von interkulturellen oder interreligiösen Begegnungen junger Menschen

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #90: Deutsche Postcode Lotterie

titelbild foerdertipp

Über das Lotteriewesen wird in Deutschland seit vielen Jahren gemeinnützige Arbeit gefördert. Zu den Soziallotterien wie Aktion Mensch, der Deutschen Fernsehlotterie oder der Glücksspirale zählt seit Oktober 2016 auch die Deutsche Postcode Lotterie. Bei der Deutschen Postcode Lotterie gehen von jedem Los 3,75 Euro (30 %) an soziale Projekte in den Bereichen sozialer Zusammenhalt, Chancengleichheit sowie Natur- und Umweltschutz.

Freie, gemeinnützige, soziale Organisationen und Einrichtungen können einen Antrag auf Projektförderung stellen. Zweimal im Jahr tagt der Beirat der Lotterie und entscheidet über die zu fördernden Projekte. Eine Übersicht über bereits geförderte Projekte ist auf der Lotterie-Webseite einsehbar.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #89: VGH-Stiftung 2018

titelbild foerdertipp

Die VGH-Stiftung unterstützt Projekte im Geschäftsgebiet der VGH- Versicherungen, die durch eine regionale oder überregionale Bedeutung gekennzeichnet sind, die Beispielcharakter und/oder eine nachhaltige Ausrichtung haben. Zudem werden Kooperationsvorhaben und innovative Ansätze gerne gesehen.

Die VGH-Stiftung fördert Projekte in folgenden Schwerpunktfeldern:

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #88: Waldklimafonds

titelbild foerdertipp

Mit dem Waldklimafond initiieren und fördern die Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sowie Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) seit 2013 Projekte, die einen Beitrag zur Anpassung unserer Wälder an den Klimawandel und zur CO2-Minderung leisten.

Der Schutz des Bodens und der Erhalt seiner Funktionen sind eine wesentliche Grundlage für das Waldökosystem und für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung. Die Waldböden nehmen eine zentrale Rolle im Klimageschehen ein, da sie vom Klimawandel stark beeinflusst werden und gleichzeitig als klimarelevante Senke/Quelle bzw. Speicher fungieren.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #87: Stiftung Deutsches Hilfswerk: Quartiersentwicklung

titelbild foerdertipp

Mit den Erlösen aus dem Losverkauf fördert die Deutsche Fernsehlotterie soziale Projekte in ganz Deutschland. Die Förderungen erfolgen dabei über die Stiftung Deutsches Hilfswerk.

Die Stiftung fördert Maßnahmen und Einrichtungen für Personen, die aufgrund ihrer speziellen gesundheitlichen und sozialen Situation der Hilfe bedürfen. Dazu gehört auch die Fort- und Weiterbildung von Mitarbeitern, die unmittelbar für Einrichtungen/Maßnahmen aus dem zu fördernden Kreis der Kinder-, Jugend-, Familien-, Alten-und Gesundheitshilfe tätig sind.

Einen thematischen Schwerpunkt legt die Stiftung Deutsches Hilfswerk auf die Förderung von Projekten im Bereich der Quartiersentwicklung. Ziel der Quartiersentwicklung ist es, die Lebensumstände der im Quartier lebenden Menschen zu verbessern. Es sollen nicht einzelne Zielgruppen isoliert in den Blick genommen werden, sondern im Sinne „inklusiver Quartiere“ eine größtmögliche Versorgungssicherheit und soziale Teilhabe entwickelt werden.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #86: Bundeswettbewerb Klimaschutz durch Radverkehr 2018

titelbild foerdertipp

Ziel des Bundeswettbewerbs Klimaschutz durch Radverkehr des BMUB ist es, modellhafte investive Projekte im Bereich des Fahrradverkehrs voranzubringen und so einen wichtigen Beitrag zu den Klimaschutzzielen der Bundesregierung zu leisten.

Die modellhaften Projekte sollen Ansätze zur Stärkung des Radverkehrs etablieren, die individuelle Verkehrsmittelwahl zugunsten des Fahrrads befördern, gleichzeitig die Nutzung von Pkw verringern und durch ihre bundesweite Ausstrahlung zahlreiche Folge- und Nachahmungsvorhaben anregen und dadurch konkrete Treibhausgasminderungen erzielen.

Gefördert werden investive Projekte mit Modellcharakter zur radverkehrsfreundlichen (Neu-) Gestaltung des Straßen- und Siedlungsraums, zur Errichtung zusätzlicher Radverkehrseinrichtungen sowie zur Etablierung lokaler Radverkehrsdienstleistungen, die zu einer dauerhaften Aufwertung der Radverkehrssituation in einem klar definierten, abgegrenzten Gebiet führen.

Weiterlesen

Drucken