Fördertipp zum Kaffee #62: „Viele schaffen mehr“ – Crowdfunding der Volksbank Georgsmarienhütte-Hagen-Bissendorf eG (GHB)

Verfasst am . Veröffentlicht in Fördertipp zum Kaffee

titelbild foerdertipp

„Viele schaffen mehr“ – dies ist das Motto der Crowdfunding-Initiative der Volksbank Georgsmarienhütte-Hagen-Bissendorf. Auf der bankeigenen Crowdfunding-Plattform können Vereine und gemeinnützige Einrichtungen ihre Projektideen präsentieren. Mit kleinen oder großen Beiträgen können Menschen aus der Region ihr Lieblingsprojekt unterstützen und so eine Umsetzung ermöglichen.

Durch „Viele schaffen mehr“ wurden insgesamt schon fast sechs Millionen Euro für Projekte in allen teilnehmenden Regionen gesammelt. So konnten bundesweit bereits rund 1.000 Projekte erfolgreich finanziert und umgesetzt werden.

Ein Crowdfunding-Projekt auf „Viele schaffen mehr“ gliedert sich in folgende Phasen:

  1. Vorbereitungs- und Bearbeitungsphase: Der Projektleiter bereitet das Projekt vor, erstellt Bilder und Videos und kümmert sich um die Projektorganisation.
  2. Startphase: In einer zweiwöchigen Startphase sammelt der Leiter genug Fans, um das Projekt in die Finanzierungsphase zu bringen. Das Projekt kann nur in die nächste Phase gelangen, wenn es ausreichend Fans gibt. Die Mindestanzahl der Fans hängt von der zu finanzierenden Projekthöhe ab.
  3. Finanzierungsphase: Jetzt hat der Projektleiter bis zu drei Monate lang Zeit, um das Finanzierungsziel zu erreichen. Er bewirbt das Projekt, um möglichst viele Unterstützer zu finden, die das Projekt finanziell unterstützen.
  4. Kampagnenende: Es erfolgt die Auszahlung der gesammelten Gelder bei erfolgreichem Verlauf der Finanzierungsphase oder Rückzahlung der Gelder der nicht erfolgreich finanzierten Projekte an die Unterstützer.

Folgende Voraussetzungen müssen für die Einreichung eines Projektes erfüllt sein:

Eine detaillierte Checkliste (PDF, 150 KB) leitet den Projektleiter durch alle Phasen und Schritte, veranschaulicht die nötigen Voraussetzungen und gibt nützliche Tipps und Hinweise.

Diese und weitere Informationen finden Sie auf der Plattform des Projekts, weitere Informationen zu Crowdfunding auf der Hufeisen-Themenseite.

Alle Fördertipps sind auch als Download verfügbar.

Gerne unterstütze ich Sie im Rahmen des Regionalmanagements bei der Bewerbung.

Drucken