Fördertipp zum Kaffee #64: Ideeninitiative „Kulturelle Vielfalt mit Musik“

titelbild foerdertipp

Die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung sucht interessante, neue Projektideen, die das Miteinander von Kindern und Jugendlichen verschiedener kultureller Herkunft fördern. Unterstützt werden musisch orientierte Projekte, die die Integration von Kindern und Jugendlichen fokussieren, eine Art Initialzündung für mehr kulturell-integrative Projekte darstellen und Andere zum Nachahmen ermutigen.

 

Gesucht sind daher:

  • Praktische Beispiele mit Vorbildfunktion, wie Integration durch Musik (im weiteren Sinne) gelingen kann.
  • Projekte, die das Miteinander und Verständnis füreinander fördern und die Teilnehmer an möglichst allen Projektphasen aktiv beteiligen.
  • Neue Projektideen oder neue Projektbausteine, die inhaltlich oder hinsichtlich der Zielgruppe abzugrenzen sind.
  • Projekte mit einer Laufzeit von zunächst drei bis max. fünf Monaten

 

Nicht gefördert werden beispielsweise:

  • Projekte zum Erlernen eines Musikinstrumentes, Gründung einer Band o.Ä..
  • Projekte, die bereits existieren, gestartet sind oder bei vorherigen Ausschreibungen für eine Förderung eingereicht wurden.

 

Auf einen Blick:

Bewerbungsfrist: 10. September 2017
Bewerber:   
Bildungseinrichtungen, Vereine und individuelle Akteure mit gemeinnützigen Partnern. Es werden auch gezielt Projektinitiativen berücksichtigt, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren.
Zuwendung:  Bis zu 15 Projekte werden im Rahmen der gefördert; jeweils mit einmalig maximal 5.000 Euro; jedoch nicht mit mehr als 80% des Gesamtprojektbudgets.
Voraussetzung: Mit der Durchführung der Projekte soll baldmöglichst nach Erhalt der Förderbenachrichtigung (nicht vorher), spätestens jedoch im Januar 2018, begonnen werden. Projektabschluss soll spätestens im Mai 2018 sein.

Diese und weitere Informationen sowie die entsprechenden allgemeinen Projektbedingungen finden Sie auf der Seite der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung. Alle Fördertipps sind auch als Download verfügbar.

Gerne unterstütze ich Sie im Rahmen des Regionalmanagements bei der Antragstellung.

Drucken