Fördertipp zum Kaffee #74: Landschaftsverband Osnabrücker Land

titelbild foerdertipp

Der Landschaftsverband Osnabrücker Land (LVO) fördert Projekte eingetragener Vereine und freier Träger in Stadt und Landkreis Osnabrück.  Der LVO freut sich auf aussagekräftige Anträge in allen künstlerischen Sparten, ferner im Bereich von Museen, Denkmalpflege, Archäologie, Heimatpflege, Geschichte des Raumes, Natur, Umwelt, Landschaft und Soziokultur. 

 

Der  Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. fördert Projekte insbesondere in den Bereichen:

  • Geschichte des Raumes
  • Denkmalschutz, Denkmalpflege, Erforschung und Erhaltung von Kulturdenkmalen
  • Erforschung, Erhaltung und Gestaltung der natürlichen Landschaft einschließlich ökologischer und umweltschützerischer Aspekte
  • bildende Kunst, Musik, Literatur und Theater
  • Volkskunde und heimatliches Brauchtum
  • Pflege der heimatlichen Literatur und der plattdeutschen Sprache
  • Ausstattung und Pflege von Kultur- und Heimatpflege dienenden Einrichtungen

Eine Abstimmung des geplanten Projektes mit dem Fördermittelgeber wird vorab empfohlen.

  Auf einen Blick:

Antragsfrist:    
Anträge für Projekte in der zweiten Jahreshälfte 2018: Die Abgabefrist endet am 15. März 2018.
Antragsteller:   
gemeinnützige Einrichtungen, eingetragene Vereine sowie Körperschaften öffentlichen Rechts in Stadt und Landkreis Osnabrück
Förderhöhe: Es wird nur ergänzend finanziert, in der Regel höchstens mit 10 – 15 Prozent der Gesamtprojektkosten, maximal jedoch 50 Prozent, abgestellt auf die jeweilige Maßnahme
Voraussetzungen:   
Anträge sind vor Beginn des Vorhabens zu stellen. Eine Förderung bereits laufender Maßnahmen ist nicht möglich. Der LVO bittet um Abgabe des Antragsformulars in 13facher Ausfertigung!

Diese und weitere Informationen sowie die Förderrichtlinien und das Antragsformular finden Sie unter www.lvosl.de. Alle Fördertipps sind auch als Download verfügbar.

Gerne unterstütze ich Sie im Rahmen des Regionalmanagements bei der Antragstellung.

Drucken