Fördertipp zum Kaffee #78: NKI Antragshilfen 2018

titelbild foerdertipp

Die Förderprogramme der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) bieten für investive Klimaschutzprojekte attraktive Fördermöglichkeiten. Doch die Antragstellung ist für Kommunalverwaltungen auch mit Aufwand verbunden. Um niedersächsischen Kommunen die Antragstellung für NKI-Förderprogramme zu erleichtern, bietet die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) Unterstützung bei der Erstellung von Projektskizzen für die erste Antragsstufe an.

Dieses Kooperationsangebot gilt für die Antragstellung in drei Förderprogrammen, die für Kommunen aufgrund der hohen Förderquoten für investive Maßnahmen besonders attraktiv sind:

Die Unterstützung der KEAN erfolgt durch die Finanzierung von zwei Beratertagen eines Planungsbüros zur Erstellung einer Projektskizze (Stufe1). Die NKI-Antragshilfe erfolgt dabei als Kooperation: Die KEAN beauftragt in Abstimmung mit der Kommune ein Planungsbüro für bis zu zwei Beratertage – mit der Zielsetzung, gemeinsam mit der Kommune eine Projektskizze für die erste Bewerbungsstufe des jeweiligen Förderprogramms zu erarbeiten und beim PtJ einzureichen. Wird diese positiv bewertet, fordert der Projektträger die Antragsteller in der zweiten Stufe zur Vorlage eines formalen und detaillierteren Förderantrags auf.

 Im Jahr 2018 öffnet die NKI folgende Antragsfenster für die drei oben genannten Förderprogramme :

  • Kommunale Klimaschutz -Modellprojekte:  1. Januar 2018 - 15. April 2018
  • Klimaschutz durch Radverkehr:  15. Februar 2018 - 15. Mai 2018
  • Kurze Wege für den Klimaschutz:  1. Mai 2018 - 1. Juli 2018

Setzen Sie sich entsprechend frühzeitig mit der KEAN in Verbindung, um eine Förderung der Antragstellung zu diesen Antragsfenstern zu erhalten.

Folgende Bedingungen gelten für eine Koooperation mit der KEAN zur Antragstellung:

  • Die Kommune muss im Land Niedersachsen ansässig und antragsberechtigt für das jeweilige Förderprogramm sein.
  • Die Projektidee muss so weit durchdacht sein, dass die KEAN abschätzen kann, ob sie die Anforderungen der NKI erfüllen kann.
  • Die NKI -Antragshilfe ist auf eine Kooperation je Kommune und Kalenderjahr begrenzt.
  • Die KEAN hat ein Kontingent von 15 NKI-Antragshilfen je Kalenderjahr. Nach dem Windhund -Prinzip werden die ersten 15 Kooperationsanfragen berücksichtigt. Es gilt das Unterschrifts-Datum des Kooperationsvertrages!

Details zur Antragshilfe, den Bedingungen und den NKI-Förderprogrammen finden Sie im Infoblatt zur NKI-Antragshilfe (PDF, 0,4MB). Diese und weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN). Alle Fördertipps sind auch als Download verfügbar.

Gerne unterstütze ich Sie im Rahmen des Regionalmanagements!

Drucken