Fördertipp zum Kaffee #85: Kommunalrichtlinie des BMUB

titelbild foerdertippVom 1. Januar bis zum 31. März 2018 können Kommunen, gemeinnützige Sportvereine, kommunale Unternehmen sowie andere lokale Akteurinnen und Akteure im Rahmen der Kommunalrichtlinie des BMUB wieder Fördergelder für die Umsetzung von Klimaschutzprojekten beantragen. Gefördert werden sowohl strategische als auch investive Maßnahmen in Kommunen.

 Zu den Schwerpunkten gehören:

  • Einstiegsberatung
  • Klimaschutzkonzepte
  • Klimaschutzteilkonzepte
  • Klimaschutzmanagement
  • Energiesparmodelle und Starterpaket
  • Investive Klimaschutzmaßnahmen

Ob Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED, Austausch ineffizienter Elektrogeräte in Kitaküchen oder die Einstellung einer Klimaschutzmanagerin. Aber auch die Umrüstung von Schulen, Kindergärten und Sporthallen auf LED sowie die Errichtung von Mobilitätsstationen werden gefördert.

„Das wichtigste in Kürze“, was und wer innerhalb der jeweiligen Schwerpunkte gefördert wird, diese und weitere detaillierte Informationen sowie einen kurzen Film finden Sie auf der Seite der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI).

Hinweis: Ein weiteres Antragfenster ist vom 1. Juli bis 30. September 2018 geöffnet.

Alle Fördertipps sind auch als Download verfügbar.

Gerne unterstütze ich Sie im Rahmen des Regionalmanagements bei der Antragstellung.

Drucken