Link zur Unterseite mit vielen Informationen, allen Terminen und mehr zum Projekt Mach's einfach

Mach’s einfach! Erneuter Infoabend im Unverpackt-Laden

unverpackt 600x200

Nicht nur beim Kochen, auch beim Einkaufen lässt sich ein Beitrag zum Klimaschutz leisten. Während Lebensmittel in herkömmlichen Supermärkten oft stärker verpackt sind als nötig, verzichten verpackungsfreie Läden vollständig auf die (Plastik-)Ummantelung. Wie das in der Praxis aussieht, erfuhren Interessierte auf zwei Infoabenden bei „Tara unverpackt“ in Osnabrück.

Das ILE-Projekt „Mach’s einfach!“ in der Region Hufeisen sensibilisiert mit unterschiedlichen Formaten und Veranstaltungen für den Klimaschutz im Alltag. Am 15. Oktober stand der zweite Besuch im Osnabrücker Unverpackt-Laden „TARA“ im Projektkalender. Der erste fand am 27. Februar statt.

Der Laden am Wittekindsplatz ist seit 2016 in Betrieb und einer von 31 Unverpackt-Läden in Deutschland, die verpackungslose Produkte anbieten. Statt in Plastik, Kartons und Tüten kaufen die Kunden die Ware entweder lose oder füllen sie direkt vor Ort in wiederverwendbare Gefäße ab. Das spart Verpackungen und damit Ressourcen – und leistet einen direkten Beitrag zum Klimaschutz!

Weiterlesen

Klimaschutz schmackhaft gemacht

„Kochabende für den Klimaschutz“: Positive Bilanz

Klimaschutz fängt im Kleinen an – zum Beispiel im Kühlschrank oder auf der Herdplatte. Wie man köstliche und gleichzeitig klimafreundliche Gerichte zubereitet, das erfuhren die Teilnehmer der „Kochabende für den Klimaschutz“, die das Regionalmanangement der ILE-Region Hufeisen zusammen mit der Katholischen Landvolkhochschule Oesede (KLVHS) durchführte. Zum Abschluss der Reihe zogen die Veranstalter jetzt eine positive Bilanz.

Jeder der acht „Kochabende für den Klimaschutz“ stand unter einem anderen Thema. So führte die Referentin und staatlich geprüfte Diätassistentin Marie-Louise Scheiper die Teilnehmer unter anderem in das restefreie Kochen und regionale und saisonale Zutaten ein und erklärte, wie Lebensmittel optimal gelagert werden und wie sich die CO2-Bilanz beim Kochen reduzieren lässt. Das Interesse an der klimafreundlichen Küche war groß: Die Kochabende in der KLVHS waren komplett ausgebucht. Nach einer fachlichen Einführung griffen die Teilnehmer selbst zu Messer und Kochlöffel und bereiteten in Kleingruppen Drei-Gänge-Menüs zu.

Weiterlesen

Hufeisen-Route in der Umsetzung

18080874 PTI Hufeisen Einschubschild V1 DRUCK

Schon vor einiger Zeit haben wir von der Hufeisen-Route berichtet, einer Radroute, die durch alle sechs Hufeisen-Kommunen führt. Nun gibt es gleich doppelt gute Nachrichten: Der Förderantrag wurde positiv beschieden und die Umsetzung der Route ist in vollem Gange.

Unter dem Motto „Geschichte erfahren“ führt die 105 Kilometer lange Hufeisen-Route durch Belm, Bissendorf, Georgsmarienhütte, Hagen a.T.W., Hasbergen und Wallenhorst. Insgesamt 46 Sehenswürdigkeiten warten hier auf Besucher. Jede von ihnen verfügt über eine eigene Hörstation, die Radfahrern und Wanderern die Sagen, Mythen und Legenden der Hufeisen-Route näherbringt – und so einen spannenden Einblick in die (Kultur)Geschichte der Region bietet. In jeder der sechs Kommunen werden zudem Radinfopoints aufgestellt, die Informationen zu den Sehenswürdigkeiten im Ort sowie den touristischen Einrichtungen bieten. Außerdem zeigen sie an, welche regionalen und überregionalen Routen durch den Ort verlaufen und laden so dazu ein, die Region weiter zu erkunden. Eine beidseitige Beschilderung nach den Maßgaben des Radverkehrleitsystems Osnabrücker Land führt Besucher über die Hufeisen-Route.

Eine kostenlose Faltkarte steht ab Dezember allen Einwohnerinnen und Einwohnern der ILE-Region Hufeisen zur Verfügung. Die Webseite zur Route bietet darüber hinaus detaillierte Informationen zu den Kommunen und ihren Sehenswürdigkeiten. Im umfassenden Servicebereich können Nutzer den GPS-Track der Route und die Faltkarte herunterladen und finden außerdem Listen mit Radservicestellen, E-Bike-Ladesäulen, öffentlichen Toiletten und allen touristischen Ansprechpartnern in der Region. Die Hufeisen-Route kann ab Mitte November genutzt werden; die öffentliche Einweihung ist zum Beginn der Radfahrsaison 2019 geplant.

Das Projekt wird durch die EU und das Land Niedersachsen im Rahmen der ZILE-Richtlinie gefördert.

Erfolgreich Fördermittel einwerben

Infoabend „Bandbreite der Fördermittel“

money 2696219 640An Ideen für Projekte, Veranstaltungen oder Infrastruktur mangelt es Kommunen, Initiativen und Vereinen meist nicht – oft aber an den finanziellen Mitteln. Das muss nicht sein: Wer im ländlichen Raum etwas bewegen will, dem stehen zahlreiche Fördertöpfe offen.

Das Regionalmanagement der ILE-Region Hufeisen gibt an dem Infoabend „Bandbreite der Fördermittel“ einen Überblick über verschiedene Fördermöglichkeiten, von öffentlichen Fördermitteln und Stiftungsmitteln bis zum digitalen Fundraising. Ob EU-, Bundes- oder Landesprogramm, ob Wettbewerb oder Stiftung – die Fördermittellandschaft ist vielfältig. Doch nur wer die Angebote kennt, kann diese auch nutzen.

Termine:

18. Oktober 2018    um 19.00 Uhr in Rathaus in Hagen a.T.W.

15. November 2018    um 18.30 Uhr im Gasthaus Barlag, Wallenhorst

20. November 2018    um 18.00 Uhr im Bürgersaal, Bissendorf

Weiterlesen

Fördertipp zum Kaffee #107: Förderpreis Aktive Bürgerschaft

titelbild foerdertipp

Öffentliche Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Förderung für bürgerschaftliches Engagement und die journalistische Beschäftigung mit diesem wichtigen Thema: Dazu will der Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2019 beitragen. Verliehen wird der Preis bereits seit 1998. Der Förderpreis wird in vier Kategorien verliehen.

  • Bürgerstiftungen
  • Schulen
  • Genossenschaftsbanken
  • Medien

Weiterlesen