Link zur Unterseite mit vielen Informationen, allen Terminen und mehr zum Projekt Mach's einfach

Regionalmanagement „Hufeisen“ Verflechtungsraum Osnabrück

Die Regionalmanagerinnen

Seit dem 01. April 2019 ist Marina Baumeister Regionalmanagerin der ILE-Region „Hufeisen“. Zusammen mit ihren Kollegen von der pro-t-in GmbH in Lingen ist sie zuständig für alle Fragen rund um die Umsetzung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts (ILEK).

Marina Baumeister absolvierte zunächst eine Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin, bevor sie Freiraumplanung im Bachelor- sowie Landschaftsarchitektur und Regionalentwicklung im Masterstudium an der Hochschule Osnabrück studierte. Damit bringt sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen sowohl aus gestalterischer als auch aus planerischer Perspektive in ihre Arbeit als Regionalmanagerin ein. In ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich mit dem Thema „Jugendbeteiligung in der Regionalentwicklung“ – auch hier gewinnt sie wertvolle Kenntnisse für ihre aktuelle Aufgabe.

Unterstützt wird Marina Baumeister von Cornelia Pabst, die bereits seit 2016 Regionalmanagerin der ILE-Region „Hufeisen“ ist. Die Wirtschaftsgeographin ist ausgewiesene Expertin für Fördermittelberatung.

Kompetenz im Hintergrund

Michael 2019 zugeschnittenAls weiterer Ansprechpartner steht Michael Ripperda von der pro-t-in GmbH zur Verfügung. Er unterstützt die Regionalmanagerinnen in ihrer Arbeit und bilden zusammen mit ihnen das Regionalmanagement-Team. Michael Ripperda, Dipl. Geograph, ist Projektleiter der Regional- und Dorfentwicklung und als Teamleiter zuständig für die Gesamtkoordination. Er war selbst mehrere Jahre als Regionalmanager im Wittlager Land tätig.

Das Regionalmanagement ist ...

... Partner für alle, die die Umsetzung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes (ILEK) unterstützen möchten. Das Regionalmanagement überprüft in diesem Rahmen Projektideen auf ihre Verknüpfung mit der ländlichen Entwicklung und unterstützt im zweiten Schritt die Projektträger bei der Beantragung von Fördermitteln. Die Verantwortung für die Projekte verbleibt dabei aber in jedem Fall beim Projektträger. Das Regionalmanagement vernetzt zudem Akteure aus der Region miteinander, um Kräfte zu bündeln und Synergieeffekte zu nutzen. Es ist weiterhin zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung in der Region.

Aufgaben ReMDas Regionalmanagement bietet ...

... öffentlichen und privaten Antragstellern

  • Beratung und Weiterentwicklung von Projektideen,
  • Hilfestellung bei der Suche nach Projektpartnern,
  • Unterstützung bei der Suche nach Finanzierungspartnern,
  • Hilfestellung bei Projektanträgen und
  • Unterstützung bei der Umsetzung.

Das Regionalmanagement informiert ...

... transparent, um alle Akteure im „Hufeisen“ zu informieren, zu beteiligen und zu vernetzen:

  • Der Online-Newsletter informiert über Neues auf der Region und der Arbeit des Regionalmanagements – aktuell, kostenfrei und jederzeit zu kündigen!
  • Projekte, an dem das Regionalmanagement beteiligt ist, werden laufend auf der Website aktualisiert – samt Informationen zum Projektstand und ausführlichem Projektsteckbrief!

Über Anregungen, Projektideen und Informationen aus der Region freut sich das Regionalmanagement selbstverständlich. Nehmen Sie gerne Kontakt zu Cornelia Holthaus auf.

Das Regionalmanagement wird gefördert durch:

Logo Europa für Niedersachsen