Link zur Unterseite mit vielen Informationen, allen Terminen und mehr zum Projekt Mach's einfach

Fördertipp zum Kaffee #95: Niedersachsenpreis für Bürgerengagement

titelbild foerdertipp

Der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement ist seit vielen Jahren ein Wettbewerb des Landes Niedersachsen, der VGH Versicherungen und der niedersächsischen Sparkassen. Diese erfolgreiche Kooperation wird auch in diesem Jahr wieder unter dem Motto „unbezahlbar und freiwillig" fortgeführt.

Millionen Menschen in Deutschland nehmen sich tagtäglich Zeit, um sich in den unterschiedlichsten Bereichen ehrenamtlich zu engagieren. Ziele des Wettbewerbs sind das freiwillige Engagement der Bürgerinnen und Bürger für das Gemeinwohl zu würdigen sowie das Ehrenamt vor Ort und im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu stärken.

Weiterlesen

Fördertipp zum Kaffee #94: Zukunftsfond Ortskernentwicklung 4.0

titelbild foerdertipp

Ziel des Zukunftsfonds Ortkernentwicklung 4.0 ist die Stärkung der Innenstädte und Ortskerne. Mit den Förderanreizen sollen u.a. die Attraktivität der Stadt / Gemeinde im Wettbewerb um Einwohner und Einwohnerinnen sowie Wirtschaftskraft gestärkt, Geschäftsbesatz, Immobilien und öffentlicher Raum zukunftsfähig gemacht und Arbeitsplätze erhalten und geschaffen werden. Neue Kooperationen zwischen Kommune und Privaten sollen etabliert, neue Management-Strukturen geschaffen, aber auch ortsbildprägende Bausubstanz erhalten und die Versorgung von Jung und Alt gesichert werden.

Der Landkreis Osnabrück fördert daher investive und nicht-investive Online- und Offline-Maßnahmen: investive Maßnahmen in die „Hardware“, wie in Geschäfte, Immobilien und in den (halb-) öffentlichen Raum, nicht-investive Maßnahmen in die „Software“, wie z.B. die Erarbeitung des Masterplans Ortskern, die Durchführung von Schulungen, gemeinsame Werkstätten etc.

Weiterlesen

Fördertipp zum Kaffee #93: Fonds Soziokultur – Der Jugend eine Chance

titelbild foerdertipp

Fonds Soziokultur unterstützt mit seinem Programm „Der Jugend eine Chance“ Projekte von Jugendlichen im Alter von 18 bis 25 Jahren. Gefördert werden kleine, experimentierfreudige Kulturprojekte wie z.B. Videoprojekte, Hip-Hop-Events oder Fotoausstellungen. Der Phantasie und Kreativität der Jugendlichen sind dabei keine Grenze gesetzt. Fonds Soziokultur will damit jungen Menschen die Möglichkeit geben, Projekte in eigener Verantwortung zu planen und zu realisieren und so eigene Erfahrungen zu sammeln - natürlich mit dem Ziel, sie langfristig für das Thema und das Engagement im Bereich Soziokultur zu begeistern.

Die Projekte der jungen Erwachsenen werden dabei mit bis zu 2.000 Euro gefördert. Dieses entspricht maximal 70% der Projektkosten. Die restlichen 30% müssen durch Partner und Unterstützer aufgebracht werden.

Weiterlesen

Fördertipp zum Kaffee #92: ehrenWERT.-Programm 2018

titelbild foerdertipp

Die Klosterkammer Hannover fördert mit ihrem Schwerpunktprogramm ehrenWERT. die Qualifikation und das Engagement ehrenamtlich Aktiver.

Ob Leitungsaufgaben eines ehrenamtlichen Vereins oder die ehrenamtliche Betreuung Pflegebedürftiger: Ohne Qualifizierung sind diese Aufgaben von Ehrenamtlichen nur schwer zu meistern. Doch ohne Ehrenamtliche geht es nicht. Daher fördert die Klosterkammer gezielt Projekte und Qualifizierungsmaßnahmen von und für ehrenamtlich Tätige, die anderen mit Zeit, Know-How, Empathie, offenen Ohren und auch offenen Arme helfen – und das ist heute längst nicht mehr selbstverständlich.

Weiterlesen

Mach's einfach! Kochen für den Klimaschutz

DSC 0307 PM web

Veranstaltungsreihe zum klimabewussten Umgang mit Lebensmitteln startet im April

Ob Tiefkühlkost, Treibhausgemüse oder Obst und Fleisch vom anderen Ende der Welt: Die Klimabilanz vieler Lebensmittel ist verheerend. Dass sich auch mit frischen Zutaten aus der Region leckere und zudem klimafreundliche Gerichte zubereiten lassen, das zeigt die ILE-Region „Hufeisen“ bei den „Kochabenden für den Klimaschutz“ in der Katholischen Landvolkhochschule Oesede (KLVHS).

Jeder der acht Kochabende steht unter einem anderen Thema. Teilnehmer erfahren unter anderem, wie sie regionale und saisonale Zutaten verwenden und wie sie restefrei kochen, aber auch welche Klimabilanz Obst, Gemüse und tierische Produkte haben und was Lebensmittelsiegel für den Klimaschutz bedeuten. Eines haben alle Veranstaltungen gemein: In kleinen Gruppen und lockerer Atmosphäre kochen die Teilnehmer leckere, klimafreundliche Gerichte, die obendrein noch den Geldbeutel schonen. Daneben erhalten sie von Referentin Marie-Louise Scheiper, staatlich anerkannte Diätassistentin, viele Tipps zur Haltbarkeit und richtigen Lagerung von Lebensmitteln sowie ihrer Klimabilanz.

Weiterlesen