Fördertipp zum Kaffee #108: Wohnen und Pflege im Alter

titelbild foerdertipp

Die Zahl der pflegebedürftigen und älteren Menschen ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Gleichzeitig ist es der Wunsch vieler dieser Menschen, weiter in ihrem gewohnten Umfeld leben zu können - besonders im ländlichen Raum stellt dies eine Herausforderung dar. Das Niedersächsische Förderprogramm Wohnen und Pflege im Alter unterstützt bei dieser Herausforderung. 

Weiterlesen

Hufeisen-Route offiziell eröffnet

2019 05 28 eroeffnung hufeisen route

Das Hufeisen lässt sich jetzt auch ganz offiziell mit dem Pedal erobern: Am Samstag wurde bei bestem Radfahrwetter die neue Hufeisen-Route eröffnet. Auf einer Einweihungstour durch Hagen erfuhren die Teilnehmer*innen buchstäblich, was den 105 Kilometer langen Rundkurs so besonders macht – von bezaubernden Landschaften bis zu sagenhaften Geschichten.

Weiterlesen

Zweite Regionalmanagerin für die ILE-Region „Hufeisen“

rem hufeisen cornelia marina ilek web

Seit dem 1. April ist die ILE-Region „Hufeisen“ um eine Regionalmanagerin reicher: Marina Baumeister wird Cornelia Pabst fortan in allen Fragen rund um die Umsetzung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts unterstützen. „Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit, berufliche Herausforderungen und gemeinsame Erfolge innerhalb der Region“, sagt Baumeister, die das Regionalmanagement voraussichtlich im Herbst vollständig übernehmen wird.

Weiterlesen

Lenkungsgruppensitzung und Fahrplan 2019

2019 04 05 lenkungsgruppe

Im Januar fand die jährliche Lenkungsgruppensitzung auf Einladung bei der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim in Osnabrück statt.

Das Regionalmanagement gab einen Rückblick über die Aktivitäten des Jahres 2018. Gemeinsam wurde anschließend der Fahrplan für das Jahr 2019 entwickelt, welcher sich am Umsetzungsstand des ILEK und den Potenzialen und Bedürfnissen der Region und deren Kommunen orientiert.

Für 2019 auf der Agenda:

Weiterlesen

Infoabend „Obst und Gemüse selbst anbauen“ in Wallenhorst und Hagen

20180909 131121 002 Gabriele Wosnitza

Die Auswahl an Obst und Gemüse im Supermarkt ist zwar beachtlich, aber woher die Waren genau stammen erfährt der Verbraucher nur selten. Anders ist es bei der eigenen Ernte: Wer Obst und Gemüse im heimischen Garten anbaut, der weiß nicht nur exakt, woher es kommt, er erhält auch gesunde, leckere Zutaten – und tut etwas für den Klimaschutz. Wie man zum Obst- und Gemüsegärtner wird, das erklärt Landwirt Andreas Brinker jetzt auf zwei Infoabenden in Wallenhorst und in Hagen.

Die Infoabende finden am 20. März um 18 Uhr in der Hofstelle Duling (Drosselweg 2, Wallenhorst) in Wallenhorst sowie am 10. April um 18 Uhr im Alten Pfarrhaus (Martinistraße 17, Hagen a.T.W.) in Hagen a.T.W. statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung bei Regionalmanagerin Cornelia Pabst per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. telefonisch unter 05407/888-816 wird gebeten.

Weiterlesen