Hufeisen-Route

Hufeisen-Route

In der Region zeugen viele Sehenswürdigkeiten und Orte von vergangenen Zeiten. Die Wegeführung soll diese mit weiteren Attraktionen verbinden und den Radelnden somit auch Einblicke in die Schönheit der Hufeisenregion geben, die mit Seen, Bächen, Hügeln, Feldern und Wiesen naturnahe Erholung bietet.

Ziel ist es, der Bevölkerung vor Ort diese Potenziale näher zu bringen: Alltägliche, bekannte Wege verlassen und mit offenen Augen durch die Region fahren, das ist der Ansporn für die Hufeisen-Route. Die Identifikation mit der Region selbst soll durch das Erkunden und Erleben der Region ebenfalls gestärkt werden. Als Hufeisen-Route durch den Verflechtungsraum Osnabrücks bietet sie natürlich auch der Stadtbevölkerung die Möglichkeit, die Vielfalt ihrer Umlandkommunen zu erkunden.

Neben POI-Beschilderungen und Radinfopoints erhalten die Radelnden Informationen zu Sehenswürdigkeiten über Audiodateien, die per Telefon oder Smartphone abgerufen werden können - entweder über eine Telefonnummer oder per QR-Code. Die Audiodateien enthalten Sagen, Mythen und Legenden über die Region und ihren Besonderheiten - reinhören lohnt sich!

Gleichzeitig soll durch die Ausgestaltung der Route auch auf die weiteren Themenrouten im Osnabrücker Land aufmerksam gemacht werden, wie die GartenTraum-Tour, die Düte-Tour, die Schlösser-Tour, die Niedersächs.-Mühlen-Tour etc. Auch die örtlichen Touren wie Hagener Kirsch-Radroute, die Rundtouren in Bissendorf und Belm oder der Hasberger Radwanderweg sollen eingebunden werden. Daher sind in der Faltkarte sowie auf den Radinfopoints in den Kommunen Einstiege in die weiteren Route vermerkt.

Weitere Informationen zur Route gibt es unter: www.hufeisen-route.de

Status: Umgesetzt
Projektträger: ILE-Region Hufeisen
Ort: ILE-Region Hufeisen
Realisiert und umgesetzt: 2018

Zurück zu den Projekten

 

Date

29. März 2017

Categories

In Planung