Fördertipp zum Kaffee

Die Fördermittellandschaft ist bunt: Ob EU-, Bundes oder Landesprogramme – ob Wettbewerbe oder Angebote von Stiftungen. Nur wer die Vielfalt und Möglichkeiten der Fördermittel kennt, kann sie nutzen!

Hier finden Sie daher jeden Mittwoch um 09.00 Uhr einen neuen „Fördertipp zum Kaffee“, der Ihnen ein Programm oder einen aktuellen Wettbewerb vorstellt. Damit wird schon der Morgenkaffee zur ersten Fortbildung!

Wenn Sie Rückfragen haben oder nähere Informationen möchten, dann melden Sie sich gerne bei mir.

Sie möchten automatisch benachrichtigt werden, wenn ein neuer Fördertipp online ist? Ich nehme Sie gerne in den Verteiler auf. Geben Sie mir einfach Ihre Mailadresse durch.

Cornelia Holthaus I Regionalmanagement ILEK Hufeisen I 05407.888-816 I Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  


Fördertipp zum Kaffee #63: Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel

titelbild foerdertipp

Die digitale Transformation der Wirtschaft bringt einen grundlegenden Umbruch in der Arbeitswelt mit sich: beschleunigte Innovations- und Produktionszyklen und innovative Dienstleistungen verändern Wertschöpfungsprozesse und stellen ganz neue Anforderungen an die flexible Organisation von Arbeit. Um die Arbeitsqualität in Deutschland zu erhalten und auszubauen, gilt es, die Digitalisierung aktiv zu gestalten und die Potenziale des technologischen Wandels zu nutzen.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert daher Maßnahmen zur innovativen Gestaltung der Arbeitswelt 4.0. Förderfähig sind modellhafte Lern- und Experimentierräume, die sowohl

  • hochgradig innovative Lösungen für die Gestaltung der digitalen Arbeitswelt entwickeln und erproben,
  • auf betrieblicher Ebene unter Beteiligung der Mitarbeiter/innen stattfinden,
  • durch wissenschaftliche Einrichtungen (Institute, Hochschulen, Akademien, o.ä.) begleitet und evaluiert werden und
  • in einem oder mehreren der folgenden Themenfelder durchgeführt werden:
    • Führung, Partizipation und Arbeitsorganisation,
    • Chancengleichheit und Teilhabe,
    • Gesundheit, sichere, gesunde und motivierende Arbeitsgestaltung oder
    • Wissensmanagement, Betriebliche Bildung und Qualifizierung

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #62: „Viele schaffen mehr“ – Crowdfunding der Volksbank Georgsmarienhütte-Hagen-Bissendorf eG (GHB)

titelbild foerdertipp

„Viele schaffen mehr“ – dies ist das Motto der Crowdfunding-Initiative der Volksbank Georgsmarienhütte-Hagen-Bissendorf. Auf der bankeigenen Crowdfunding-Plattform können Vereine und gemeinnützige Einrichtungen ihre Projektideen präsentieren. Mit kleinen oder großen Beiträgen können Menschen aus der Region ihr Lieblingsprojekt unterstützen und so eine Umsetzung ermöglichen.

Durch „Viele schaffen mehr“ wurden insgesamt schon fast sechs Millionen Euro für Projekte in allen teilnehmenden Regionen gesammelt. So konnten bundesweit bereits rund 1.000 Projekte erfolgreich finanziert und umgesetzt werden.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #61: Videowettbewerb „Rock‘ dein Dorf“

titelbild foerdertipp

Das Dorfleben rockt – und das soll gezeigt werden: Im Rahmen des Videowettbewerbs „Rock‘ dein Dorf“ rufen der Bund der Deutschen Landjugend (BDL) e.V. und die deutsche Partyrock-Band Dorfrocker dazu auf, Landleben und Dorfgemeinschaft kreativ in Scene zu setzen.

Mitmachen können Dorfbewohner, Landjugendgruppen und ganze Dörfer noch bis zum 31. Oktober 2017 mit einem
Videobeitrag, der

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #60: Förderprogramm für Demographie-Projekte in der Metropolregion Nordwest und in Weser-Ems

titelbild foerdertipp

Die niedersächsische Landesregierung hat das Zukunftsforum Niedersachsen ins Leben gerufen, um den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des demographischen Wandels in einem breiten Dialog gemeinsam zu begegnen: durch das Zusammenwirken regionaler Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und anderen gesellschaftlichen Gruppen, die regionale Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit und damit die nachhaltige Entwicklung stärken. Das Ergebnis des Zukunfts-forums sind Empfehlungen für Demographie-Projekte mit den Schwerpunkten „Bildung und Mobilität im demographischen Wandel“ sowie „Starke Städte und lebendige Dörfer im ländlichen Raum“.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #58: Deutscher Nachbarschaftspreis 2017

titelbild foerdertipp

Nachbarschaftliches Engagement ist kein abstrakter Begriff, sondern wird jeden Tag von Nachbarn mit Leben gefüllt. Sie setzen sich für ihre Mitmenschen in ihrem Viertel ein und bereichern das unmittelbare Lebensumfeld aktiv. Jeder noch so kleine Beitrag fördert ein offenes und solidarisches Miteinander, das alle Anwohner gleichermaßen einschließt und zum Mitmachen anregt.

Gemeinsam mit der Diakonie Deutschland, Zalando und der Deutschen Fernsehlotterie vergibt die nebenan.de Stiftung 2017 erstmals den Deutschen Nachbarschaftspreis, um lokalen Initiativen und Projekten eine Sichtbarkeit zu ermöglichen und ihren Beitrag für eine lebendige Nachbarschaft zu feiern. Der Preis zeichnet Engagement mit Vorbildcharakter aus und motiviert Nachbarn deutschlandweit, sich vor ihrer Haustür, in ihrer Straße und ihrem Viertel für ein gutes lokales Miteinander einzusetzen. Gesucht werden daher Projekte und Initiativen, die Menschen zusammenbringen, die zum guten Miteinander und lebendigem Austausch im Stadt- oder Ortsteil beitragen, die Begegnungen schaffen, Brücken bauen, Chancen ermöglichen, Viertelverschönerungen vorantreiben und/oder Nachbarschaftshilfe erleichtern.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #57: Bundeswettbewerb "Zusammenleben Hand in Hand - Kommunen gestalten"

titelbild foerdertipp

Der bundesweite Wettbewerb „Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten“ wird vom Bundesministerium des Innern ausgelobt.

Gesucht werden kommunale Konzepte und/oder Projekte mit den Schwerpunkten Integration und Zusammenleben. Hierzu zählen gesamtstädtische Konzepte, teilräumliche, quartiersbezogene Konzepte, sektorale Konzepte oder Konzepte von Institutionen. Ziel ist es, Aktivitäten zur Integration von Zugewanderten und zur Förderung des Zusammenlebens mit der Bevölkerung vor Ort zu initiieren, zu prämieren sowie in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Damit soll zum Nachahmen in der Praxis angeregt werden.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #56: Gemeinsam aktiv – Handel(n) vor Ort

titelbild foerdertipp

Der Handel unterliegt seit Jahrzehnten ständigen Veränderungen. Der demografische Wandel, der Onlinehandel und ein verändertes Kundenverhalten stellen den stationären Einzelhandel vor allem in kleineren Städten und Gemeinden vor besondere Herausforderungen. Wer lebendige und attraktive Innenstädte und Ortskerne will, muss selbst aktiv werden – am besten gemeinsam.

Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, der Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V., die IHK ¬Niedersachsen (IHKN) und der Nordenham Marketing & Touristik e.V. wollen gezielt frische und ausgefallene Ideen fördern. Im Fokus stehen einfallsreiche Konzepte, die nachhaltig wirken und keine Eintagsfliegen sind.

Sie schaffen neue und spannende Einkaufserlebnisse für Ihre Kunden? Sie bieten einen besonderen Service und individuelle Beratung? Sie haben eine Möglichkeit gefunden, Ihr stationäres Angebot durch Onlineangebote zu erweitern? Dann sind Sie für den Wettbewerb genau richtig!

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #54: Naturschutzpreis für beispielhafte Pflegemaßnahmen in schützenswerten Biotopen

titelbild foerdertipp

Die Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück und die Stadt Osnabrück vergeben – unterstützt durch die Haarmann-Stiftung Umwelt und Natur –gemeinsam 12.500 Euro an beispielhafte Pflegemaßnahmen in schützenswerten Biotopen. Das können z.B. naturnahe Biotope wie Moore, Sümpfe, Quellbereiche und Fließgewässer sowie Heiden, nährstoffarme Feuchtwiesen, karge Halbtrockenrasen und Streuobstwiesen als typische Elemente der extensiv genutzten Kulturlandschaft sein.

Erhaltungs- und Pflegemaßnahmen werden meist per Handarbeit von Mitgliedern von Naturschutzvereinen und –verbänden, Heimatvereinen, Jägern, Anglern, Landwirten aber auch von Schülerinnen und Schülern wie auch durch Privatpersonen durchgeführt. Mit dem Naturschutzpreis möchten die Initiatoren die wertvolle Arbeit und das ehrenamtliche Engagement für den Naturschutz anerkennen und prämieren.

Weiterlesen

Drucken