Fördertipp zum Kaffee

Die Fördermittellandschaft ist bunt: Ob EU-, Bundes oder Landesprogramme – ob Wettbewerbe oder Angebote von Stiftungen. Nur wer die Vielfalt und Möglichkeiten der Fördermittel kennt, kann sie nutzen!

Hier finden Sie daher immer mal wieder am Mittwoch um 09.00 Uhr einen neuen „Fördertipp zum Kaffee“, der Ihnen ein Programm oder einen aktuellen Wettbewerb vorstellt. Damit wird schon der Morgenkaffee zur ersten Fortbildung!

Wenn Sie Rückfragen haben oder nähere Informationen möchten, dann melden Sie sich gerne bei mir.

Sie möchten automatisch benachrichtigt werden, wenn ein neuer Fördertipp online ist? Ich nehme Sie gerne in den Verteiler auf. Geben Sie mir einfach Ihre Mailadresse durch.

Cornelia Holthaus I Regionalmanagement ILEK Hufeisen I 05407.888-816 I Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  


Fördertipp zum Kaffee #58: Deutscher Nachbarschaftspreis 2017

titelbild foerdertipp

Nachbarschaftliches Engagement ist kein abstrakter Begriff, sondern wird jeden Tag von Nachbarn mit Leben gefüllt. Sie setzen sich für ihre Mitmenschen in ihrem Viertel ein und bereichern das unmittelbare Lebensumfeld aktiv. Jeder noch so kleine Beitrag fördert ein offenes und solidarisches Miteinander, das alle Anwohner gleichermaßen einschließt und zum Mitmachen anregt.

Gemeinsam mit der Diakonie Deutschland, Zalando und der Deutschen Fernsehlotterie vergibt die nebenan.de Stiftung 2017 erstmals den Deutschen Nachbarschaftspreis, um lokalen Initiativen und Projekten eine Sichtbarkeit zu ermöglichen und ihren Beitrag für eine lebendige Nachbarschaft zu feiern. Der Preis zeichnet Engagement mit Vorbildcharakter aus und motiviert Nachbarn deutschlandweit, sich vor ihrer Haustür, in ihrer Straße und ihrem Viertel für ein gutes lokales Miteinander einzusetzen. Gesucht werden daher Projekte und Initiativen, die Menschen zusammenbringen, die zum guten Miteinander und lebendigem Austausch im Stadt- oder Ortsteil beitragen, die Begegnungen schaffen, Brücken bauen, Chancen ermöglichen, Viertelverschönerungen vorantreiben und/oder Nachbarschaftshilfe erleichtern.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #57: Bundeswettbewerb "Zusammenleben Hand in Hand - Kommunen gestalten"

titelbild foerdertipp

Der bundesweite Wettbewerb „Zusammenleben Hand in Hand – Kommunen gestalten“ wird vom Bundesministerium des Innern ausgelobt.

Gesucht werden kommunale Konzepte und/oder Projekte mit den Schwerpunkten Integration und Zusammenleben. Hierzu zählen gesamtstädtische Konzepte, teilräumliche, quartiersbezogene Konzepte, sektorale Konzepte oder Konzepte von Institutionen. Ziel ist es, Aktivitäten zur Integration von Zugewanderten und zur Förderung des Zusammenlebens mit der Bevölkerung vor Ort zu initiieren, zu prämieren sowie in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Damit soll zum Nachahmen in der Praxis angeregt werden.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #56: Gemeinsam aktiv – Handel(n) vor Ort

titelbild foerdertipp

Der Handel unterliegt seit Jahrzehnten ständigen Veränderungen. Der demografische Wandel, der Onlinehandel und ein verändertes Kundenverhalten stellen den stationären Einzelhandel vor allem in kleineren Städten und Gemeinden vor besondere Herausforderungen. Wer lebendige und attraktive Innenstädte und Ortskerne will, muss selbst aktiv werden – am besten gemeinsam.

Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, der Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V., die IHK ¬Niedersachsen (IHKN) und der Nordenham Marketing & Touristik e.V. wollen gezielt frische und ausgefallene Ideen fördern. Im Fokus stehen einfallsreiche Konzepte, die nachhaltig wirken und keine Eintagsfliegen sind.

Sie schaffen neue und spannende Einkaufserlebnisse für Ihre Kunden? Sie bieten einen besonderen Service und individuelle Beratung? Sie haben eine Möglichkeit gefunden, Ihr stationäres Angebot durch Onlineangebote zu erweitern? Dann sind Sie für den Wettbewerb genau richtig!

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #54: Naturschutzpreis für beispielhafte Pflegemaßnahmen in schützenswerten Biotopen

titelbild foerdertipp

Die Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück und die Stadt Osnabrück vergeben – unterstützt durch die Haarmann-Stiftung Umwelt und Natur –gemeinsam 12.500 Euro an beispielhafte Pflegemaßnahmen in schützenswerten Biotopen. Das können z.B. naturnahe Biotope wie Moore, Sümpfe, Quellbereiche und Fließgewässer sowie Heiden, nährstoffarme Feuchtwiesen, karge Halbtrockenrasen und Streuobstwiesen als typische Elemente der extensiv genutzten Kulturlandschaft sein.

Erhaltungs- und Pflegemaßnahmen werden meist per Handarbeit von Mitgliedern von Naturschutzvereinen und –verbänden, Heimatvereinen, Jägern, Anglern, Landwirten aber auch von Schülerinnen und Schülern wie auch durch Privatpersonen durchgeführt. Mit dem Naturschutzpreis möchten die Initiatoren die wertvolle Arbeit und das ehrenamtliche Engagement für den Naturschutz anerkennen und prämieren.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #53: Generation³ - Vielfalt – Beteiligung – Engagement in der Jugendarbeit

titelbild foerdertipp

Die Jugendarbeit ist neben der Schule und anderen Bildungs- und Freizeitangeboten ein eigenständiger Bereich der Sozialisation. Kinder und Jugendliche lernen dort, Verantwortung zu übernehmen, sich einzubringen, sich auszuprobieren und seine Persönlichkeit weiter zu entwickeln.

Der Landesjugendring Niedersachsen e.V. vergibt micro- und Modell-Förderungen mit dem Ziel, die Jugendarbeit in Niedersachsen zu stärken, weiterzuentwickeln und fit für die Zukunft zu machen. Es werden Projekte gefördert, die sich einem der folgenden Schwerpunkte zuordnen lassen:

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #52: Dirk Nowitzki Stiftung - Team-up for kids

titelbild foerdertipp

 Teamfähigkeit bedeutet, die Potenziale des anderen schätzen zu lernen und die Schwächen des einen mit den Stärken des anderen auszugleichen. Sportvereine, Jugendclubs und Schulen bieten dafür ideale Bedingungen, unter denen Kinder- und Jugendliche Teamgeist und gemeinschaftlichen Zusammenhalt lernen können.

Die Dirk Nowitzki Stiftung sucht in ihrem Aufruf „Team-up for kids“ wahre Teamplayer-Projekte: Diese kennzeichnen sich durch folgende Kriterien:

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #51: ZeitzeicheN

titelbild foerdertipp

Unser Handeln hat Konsequenzen. Es wirkt sich auf unsere Ökonomie, Ökologie und auf unser soziales Miteinander aus. Der Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN ehrt Akteure, die neue Wege gehen, andere zum nachhaltigen Handeln ermutigen und diese in der Umsetzung unterstützen. Durch ihre nachhaltige Denk- und Handelsweise unterstützen sie die „Sustainable Development Goals“ der UN sowie die „Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie“.

 

 Bewerben können sich die Akteure in unterschiedlichen Bewerbungskategorien.

  • Bildung und Kommunikation für eine nachhaltige Entwicklung
  • Nachhaltige Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung
  • Nachhaltig produzieren und konsumieren
  • Internationale Partnerschaften
  • Sonderkategorie im Jahr 2017: Klimaschutz und Klimaanpassung

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #50: Förderung von kulturellen Projekten in Niedersachsen

titelbild foerdertipp

Kulturelle Angebote sind ein wichtiger Bildungsbaustein, Nährboden für vielfältige Projekte und essenzieller Freizeitaspekt. Seit nunmehr 30 Jahren fördert die Stiftung Niedersachsen deshalb zeitgenössische Kulturproduktionen in den Bereichen Kunst, Kultur, Bildung und Wissenschaft in Niedersachsen. Dabei verfolgt sie das Ziel, kulturelle Standorte zu festigen, die Lebensqualität im Land zu stärken und letztlich Kontinuität im breiten kulturellen Angebot Niedersachsens sicherzustellen. Mit Erfolg: Seit 1987 wurden mehr als 2.700 Kulturprojekte mit einer Summe von rund 98 Millionen Euro gefördert.

Weiterlesen

Drucken

Fördertipp zum Kaffee #49: LandKULTUR – kulturelle Aktivitäten und Teilhabe in ländlichen Räumen

titelbild foerdertipp

Nicht nur Nahversorgungsangebote, Verkehrsinfrastruktur oder die ärztliche Versorgung sind entscheidend für die Attraktivität ländlicher Räume. Auch ein reiches Kulturleben und vielfältige Angebote zur Teilnahme an Kunst und Kultur in den Gemeinden sind von großer Bedeutung. Ein aktives Kulturleben schafft Lebensqualität und Identifikation mit der Gemeinde.

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung unterstützt mit ihrem Förderprogramm finanziell die Durchführung von Modell- und Demonstrationsvorhaben, die die kulturelle Teilhabe in ländlichen Räumen erhalten und weiterentwickeln. Ziel des Förderprogramms ist es, übertragbare Einzellösungen zu entwickeln, die auch andernorts als Vorbild dienen.

Förderschwerpunkte:

Die Projekte sollen Ziele mit einer neuartigen Idee verwirklichen, neue Akteure einbeziehen und Kooperationen fördern: bspw. durch neue Formen für eine zeitgemäße kulturelle Infrastruktur, durch Initiativen zur kulturellen Integration oder auch durch Projekte zur Wahrung und Weitergabe des kulturellen Erbes an nachfolgende Generationen.

Weiterlesen

Drucken