Fördertipp zum Kaffee #104: ehrenWERT.

titelbild foerdertipp

Förderung ausschließlich für Qualifizierungen von Ehrenamtlichen und bis zu 100 Prozent der Ausgaben, ein Antragsformular und schnelle Entscheidungen: Nach fünf Jahren hat die Klosterkammer Hannover ihr Förderprogramm ehrenWERT. überarbeitet, um dem Bedarf besser zu entsprechen. Seit dem 15. Juni 2018 gibt es damit neue Möglichkeiten.

 Die wichtigsten Änderungen:

  •  ausschließlich Förderung von Qualifizierungsmaßnahmen für Ehrenamtliche
  • Förderung von bis zu 100 Prozent der Ausgaben
  • freie Wahl des Qualifizierungsanbieters oder Referenten
  • kurze Entscheidungsfristen

Förderfähige Qualifizierungsmaßnahmen sind

  • fachliche Schulungen und
  • Fortbildungen durch Praxisreflexion, zum Beispiel Supervision.

Die Qualifizierungsmaßnahme passt zu ehrenWERT., wenn sie einen vorhandenen Bedarf deckt, Qualität und Nachhaltigkeit der ehrenamtlichen Arbeit verbessert und einen persönlichen Gewinn für die Ehrenamtlichen darstellt. Die geförderten Qualifizierungsmaßnahmen müssen einer ehrenamtlichen Tätigkeit dienen, die einen kirchlichen, bildungsbezogenen oder sozialen Zweck erfüllt. Eine Ausnahme bilden Fortbildungsmaßnahmen für ehrenamtliche Vorstandsarbeit, zum Beispiel in Rechnungslegung, in Menschenführung oder im Vereinsrecht. Für diese können auch Institutionen gefördert werden, die nicht unmittelbar der Verwirklichung der drei Stiftungszwecke Kirche, Bildung und Soziales dienen.

Zu 100 Prozent werden die Ausgaben für Fortbildungen von Ehrenamtlichen übernommen. Dabei sind alle Ausgaben förderfähig, die direkt für die Qualifizierungsmaßnahme anfallen. Dazu gehören zum Beispiel Referentenhonorare, Fahrt-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten sowie Ausgaben zur Bewerbung der Qualifizierungsmaßnahme.

 Auf einen Blick:

Antragsstichtag: Anträge sind jeweils zum 1. eines jeden Monats möglich. Über den Antrag soll auch im Folgemonat entschieden werden.
Zuwendungsempfänger:   
gemeinnützige Körperschaften (zum Beispiel eingetragene Vereine) oder juristische Personen des öffentlichen Rechts (zum Beispiel Kommunen, Kirchengemeinden).
Zuwendungshöhe: Die Ausgaben für Fortbildungen von Ehrenamtlichen werden zu 100 Prozent übernommen. Im Programm ehrenWERT. ist eine Eigenbeteiligung des Antragstellers oder eine Kofinanzierung nicht zwingend notwendig, da eine Förderung aller Ausgaben möglich ist.

Diese und weitere Informationen sowie das Online-Bewerbungsformular finden Sie auf der Webseite der Klosterkammer Hannover. Alle Fördertipps sind auch als Download verfügbar.

Gerne unterstütze ich Sie im Rahmen des Regionalmanagements bei der Bewerbung.

Drucken