Neuigkeiten

Was passiert eigentlich in der ILE-Region Hufeisen? Was macht das Regionalmanagement? Welche Themen werden behandelt und welche konkreten Projekte umgesetzt? Antworten auf diese Fragen finden Sie in der Rubrik „Neuigkeiten“.

Sie haben eine konkrete Frage? Melden Sie sich gerne bei mir.

Cornelia Holthaus I Regionalmanagement ILEK Hufeisen I 05407.888-816 I Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  


Mit ILE-Konzept in eine gemeinsame Zukunft

Verflechtungsraum Osnabrück profiliert sich als Region „Hufeisen“

Der erste Schritt in eine gemeinsame Zukunft ist getan: Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt und die Gemeinden rund um Osnabrück entwickelten für ihre Region „Hufeisen“ ein eigenes ILE-Konzept. ILE steht für Integrierte ländliche Entwicklung und ist ein Förderinstrument zur Entwicklung der ländlichen Räume in Niedersachsen. Gemeinsam mit den weiteren Konzepten des Landkreises wurden diese am 09. Januar an den Regionalbeauftragten der niedersächsischen Landesregierung für Weser-Ems, Franz-Josef Sickelmann übergeben.

Weiterlesen

Drucken

Bürgerideen im Arbeitskreis „ILEK regional“ gebündelt

Gemeinsame Veranstaltung als weiterer Schritt zur ILEK-Erstellung

Wallenhorst. Die Erstellung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts (ILEK), das der Region „Hufeisen“ mit den Städten und Gemeinden Georgsmarienhütte, Belm, Bissendorf, Hagen a.T.W., Hasbergen und Wallenhorst wichtige Ansätze zur gemeinsamen Zukunftsarbeit bieten wird, nimmt Form an. Bürgerinnen und Bürger hatten in allen sechs Kommunen die Möglichkeit, ihre Zukunftsideen im Rahmen der Arbeitskreise „ILEK vor Ort“ in die Konzepterstellung einzubringen. In der vergangenen Woche wurden die Entwicklungsziele auf dem regionalen Arbeitskreis „ILEK regional“ vorgestellt und vertieft.

Weiterlesen

Drucken

„ILEK vor Ort“ gestartet!

Mit der Bürgerversammlung in der Katholischen LandvolkHochschule Oesede am 23. September 2014 wurde der Startschuss zur Erstellung des ILEK gegeben. Im Anschluss an diese regionale Veranstaltung werden in allen Kommunen des „Hufeisens“ sogenannte „ILEK vor Ort“ durchgeführt.

Weiterlesen

Drucken

Erste Schritte auf dem Weg zum ILEK „Hufeisen“

Am 23. September fand im LandForum der Katholischen LandvolkHochschule Oesede (KLVHS) die Auftaktveranstaltung zur Erstellung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts (ILEK) statt. Über 80 Bürgerinnen und Bürger aus den Städten und Gemeinden Belm, Bissendorf, Georgsmarienhütte, Hagen a.T.W., Hasbergen und Wallenhorst nahmen an der Infoveranstaltung teil.

Weiterlesen

Drucken

Regionale Entwicklung braucht gute Ideen!

Einladung zur Bürgerversammlung in Georgsmarienhütte am 23. September 2014

Die Städte und Gemeinden Georgsmarienhütte, Belm, Bissendorf, Hagen a.T.W., Hasbergen und Wallenhorst kooperieren miteinander, um Ziele für die regionale Entwicklung festzulegen. Als Auftakt wird zu einer gemeinsamen Bürgerversammlung nach Georgsmarienhütte in die LandvolkHochschuleOesede, Gartbrink 5 eingeladen. Am Dienstag, 23. September 2014 ab 19 Uhr können sich alle Bürgerinnen und Bürger über die Möglichkeiten des „ILEK-Hufeisen“ informieren und erste Ideen zur Zusammenarbeit in der Region bewerten.

Weiterlesen

Drucken

Gemeinsames Zukunftskonzept

Sechs Kommunen rund um Osnabrück schließen sich zu einer ILEK-Region zusammen

Wallenhorst. Die Städte und Gemeinden Georgsmarienhütte, Belm, Bissendorf, Hagen a.T.W., Hasbergen und Wallenhorst kooperieren miteinander, um gemeinsame Ziele für die regionale Entwicklung festzulegen. Die Nähe zum Oberzentrum Osnabrück ist dabei Herausforderung und Chance zugleich. Die Europäische Union (EU) und das Land Niedersachsen unterstützen die Zusammenarbeit finanziell. Der Förderbescheid für ein gemeinsames Entwicklungskonzept wurde den Kommunen am Donnerstag (3. Juli) im Wallenhorster Rathaus überreicht.

Weiterlesen

Drucken