Erfolgreich Fördermittel einwerben

Infoabend „Bandbreite der Fördermittel“

money 2696219 640An Ideen für Projekte, Veranstaltungen oder Infrastruktur mangelt es Kommunen, Initiativen und Vereinen meist nicht – oft aber an den finanziellen Mitteln. Das muss nicht sein: Wer im ländlichen Raum etwas bewegen will, dem stehen zahlreiche Fördertöpfe offen.

Das Regionalmanagement der ILE-Region Hufeisen gibt an dem Infoabend „Bandbreite der Fördermittel“ einen Überblick über verschiedene Fördermöglichkeiten, von öffentlichen Fördermitteln und Stiftungsmitteln bis zum digitalen Fundraising. Ob EU-, Bundes- oder Landesprogramm, ob Wettbewerb oder Stiftung – die Fördermittellandschaft ist vielfältig. Doch nur wer die Angebote kennt, kann diese auch nutzen.

Termine:

18. Oktober 2018    um 19.00 Uhr in Rathaus in Hagen a.T.W.

15. November 2018    um 18.30 Uhr im Gasthaus Barlag, Wallenhorst

20. November 2018    um 18.00 Uhr im Bürgersaal, Bissendorf

Auf dem Infoabend „Bandbreite der Fördermittel“ gibt das Regionalmanagement der ILE-Region Hufeisen einen Überblick über die verschiedenen Fördermittel in der ländlichen Entwicklung und erklärt, wie es bei der Beantragung unterstützt. Zudem stellt sich ein Beispielprojekt aus der Kommune vor. Den Schwerpunkt des Abends bilden zwei Workshops, in denen das Regionalmanagement öffentliche Fördermittel und Stiftungsmittel vorstellt und die Vor- und Nachteile erläutert. Die Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, Rückfragen zu den verschiedenen Fördermitteln und zur Förderung von bestimmten Projekten zu stellen. Zudem können Beratungstermine mit dem Regionalmanagement vereinbart werden. Abgerundet wird die Veranstaltung durch einen Überblick über alternatives Fundraising und die Möglichkeiten des digitalen Spendensammelns.

„Unser Ziel ist es, über die vielen verschiedenen Fördermöglichkeiten aufzuklären und damit die Umsetzung von Projekten im ländlichen Raum anzustoßen“, erklärt die Regionalmanagerin der ILE-Region Hufeisen Cornelia Holthaus – damit aus der Idee auch Realität wird. Eine Anmeldung bei Cornelia Pabst, Regionalmanagerin der ILE-Region Hufeisen, per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 05407.888-816 ist wünschenswert.

Drucken