Staffelübergabe im Hufeisen-Regionalmanagement

2019 04 12 marina

Seit April kümmerten sich Marina Baumeister und Cornelia Pabst gemeinsam als Regionalmanagerinnen um die ILE-Region „Hufeisen“. Nun ist die Zeit für einen Wechsel gekommen: Ab sofort koordiniert Marina Baumeister als alleinige Regionalmanagerin die Umsetzung des ILEK, während Cornelia Pabst sich als Beraterin in den Hintergrund zurückzieht.

Marina Baumeister hatte die Stelle als Regionalmanagerin zunächst in Teilzeit ausgeübt, da sie parallel an ihrer Masterarbeit zum Thema „Jugendbeteiligung in der Regionalentwicklung am Beispiel der ILE-Region Südliches Osnabrücker Land“ schrieb. Nach der Abgabe ihrer Thesis übernimmt sie nun vollständig das Regionalmanagement. „Durch meine Masterarbeit habe ich viel für meine Tätigkeit als Regionalmanagerin gelernt. Jetzt freue ich mich allerdings darauf, mein Studium abzuschließen und in Vollzeit für die ILE-Region „Hufeisen“ da zu sein“, meint Marina Baumeister, die Landschaftsarchitektur und Regionalentwicklung an der Hochschule Osnabrück studierte.

Marina Baumeister und Cornelia Pabst sind beide Angestellte der pro-t-in GmbH in Lingen, die mit der Umsetzung des Regionalmanagements beauftragt ist. Cornelia Pabst wird sich nach über drei Jahren als Hufeisen-Regionalmanagerin ab sofort verstärkt dem Bereich Innovation, Kommunalberatung und Fördermittel bei pro-t-in widmen. Dem Hufeisen bleibt sie allerdings erhalten: Als Beraterin unterstützt sie gemeinsam mit Michael Ripperda, Teamleiter des Bereichs Dorf- und Regionalentwicklung, die Arbeit der Regionalmanagerin.

Foto: pro-t-in GmbH

Drucken