Hufeisen-Radroute

Hufeisenroute

Die ILE-Region Hufeisen plant die Realisierung einer „Hufeisen-Radroute“. Diese soll die sechs Hufeisenkommunen über bestehende, bereits ausgeschilderte Themenradwege verbinden und so vorhandene Wege und Kulturangebote regional verknüpfen.

In der Region zeugen viele Sehenswürdigkeiten und Orte von vergangenen Zeiten. Die Wegeführung soll diese mit weiteren Attraktionen verbinden und den Radelnden somit auch Einblicke in die Schönheit der Hufeisenregion geben, die mit Seen, Bächen, Hügeln, Feldern und Wiesen naturnahe Erholung bietet.

Ziel ist es, der Bevölkerung vor Ort diese Potenziale näher zu bringen: Alltägliche, bekannte Wege verlassen und mit offenen Augen durch die Region fahren, das ist der Ansporn für die Hufeisenroute. Die Identifikation mit der Region selbst soll durch das Erkunden und Erleben der Region ebenfalls gestärkt werden. Als Route durch den Verflechtungsraum Osnabrücks bietet sie natürlich auch der Stadtbevölkerung die Möglichkeit, die Vielfalt ihrer Umlandkommunen zu erkunden.

Gleichzeitig soll durch die Ausgestaltung der Route auch auf die weiteren Themenrouten im Osnabrücker Land aufmerksam gemacht werden, wie die GartenTraum-Tour, die Düte-Tour, die Schlösser-Tour, die Niedersächs.-Mühlen-Tour etc.

Derzeit wird die Routenführung durch die Region in Abstimmung mit dem Tourismusverband Osnabrücker Land erarbeitet.

Folgende Ziele des ILEKs werden durch die Route unterstützt:
Vorhandene Wege regional verknüpfen
Naherholung entwickeln
Kulturangebote verknüpfen

Drucken